Neue Wohnung

Neue Wohnung. Was ist zu tun?

Innerhalb von 3 Tagen nach Bezug der neuen Unterkunft, ist es gesetzlich vorgeschrieben sich am für den neuen Wohnsitz zuständigen Gemeindeamt/magistratischen Bezirksamt (in Wien) anzumelden.

Sie können sich persönlich oder postalisch anmelden. Die Anmeldung kann aber auch durch eine Botin/einen Boten überbracht werden. Anmeldungen per Fax oder E-Mail sind derzeit gesetzlich nicht möglich. Für die Anmeldung benötigen Sie das Meldezettel-Formular, das den Meldebehörden zur Eingabe der Meldedaten in das Melderegister dient. Das Formular kann heruntergeladen werden, liegt bei der Meldebehörde auf und ist in einigen Trafiken erhältlich. Für jede Person muss ein eigenes Meldezettel-Formular ausgefüllt werden.

Tipp: Vergessen Sie auch nicht die Ab-/Anmeldung Ihres Hundes.

Ab-/Ummeldung der Fernwärme/Gas und Strom in der alten Wohnung. Bevor Sie die alte Wohnung endgültig zurückgeben empfiehlt es sich den Zählerstand abzulesen – Gas, Strom, Wasser, Heizung. In der neuen Wohnung erledigen wir die Ablesung sowohl bei Ihrem Einzug als auch bei der Rückgabe der Wohnung.

 

Nutzen Sie die unkomplizierte Form der Begleichung Ihrer Miete durch Einrichtung eines Einziehungsauftrages. Damit können Sie sicher sein, dass Ihre Miete immer pünktlich einlangt und Sie auch im Urlaub ganz unbekümmert sein können. Es entstehen keine lästigen Zahlungsdifferenzen mehr. Anhand der Ihnen monatlich übermittelten Mietvorschreibung ist Ihnen eine Kontrolle jederzeit möglich.

Laden Sie hier eine Formularvorlage zur Erteilung einer Einzugsermächtigung, die Sie uns ausgefüllt per Mail, Fax oder Post übermitteln können.

  • Adressänderung in der Kfz-Zulassungsbescheinigung eintragen lassen und bei der Fahrzeugversicherung bekannt geben bzw. Kfz-Abmeldung und Zulassung am neuen Wohnort
  • Mitteilung der Adressänderung an die Arbeitgeberin/den Arbeitgeber oder an das Arbeitsmarktservice
  • Mitteilung der Adressänderung an Krankenkasse/Pensionsversicherungsanstalt
  • Mitteilung der Adressänderung an Geldinstitute/Versicherungsunternehmen – melden Sie die Daten der neuen Wohnung rechtzeitig (spätestens bei der Ummeldung) Ihrer Haushaltsversicherung!
  • Mitteilung der Adressänderung an das Finanzamt
  • Adressänderung im Grundbuch
  • Mitteilung der Adressänderung bei der entsprechenden Stelle Ihrer Glaubensgemeinschaft (z.B. Kirchenbeitragsstelle)
  • Mitteilung der Adressänderung an Kinderbetreuungseinrichtung, Schule, Hort, Universität
  • Adressänderung bei Vollmachten
  • Abmeldung/Mitteilung der Adressänderung bei laufenden Abonnements (z.B. Zeitungen, Zeitschriften, Theater)
  • Mitteilung der Adressänderung bei Vereinen, Klubs (z.B. Kundenkarten, Automobilklub, Sportverein, Bücherklub)
  • Mitteilung der Adressänderung bei Ärztinnen/Ärzten
  • Eventuell Parkerlaubnis beantragen
  • Mitteilung der Adressänderung bei der GIS

Diese Checkliste versteht sich als Leitfaden für Ihren Umzug und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.